Laden Sie kostenlos Spiele und Software für Windows herunter
Suchen
Suchen Sie hier, z.B.: WinZip, Skype, Photoscape

Wie kann man in China gratis auf Facebook zugreifen?

Die chinesische Zensur der sozialen Medien wird Great Firewall (oder GFW) genannt. 
 
Der Vergleich ist ziemlich treffend, da diese chinesische Firewall den Zugriff auf Websites wie Facebook und Twitter strikt blockt. Es gibt kaum Optionen, wie man in China noch auf diese Seiten zugreifen kann. 
 
Durch diese Zensur wird es aber nicht nur den Chinesen selbst unmöglich gemacht auf diese Portale zuzugreifen, auch Touristen und Geschäftsreisende, die sich in China aufhalten, können ihre eigenen Facebook-Seiten nicht mehr aufrufen. 
 
In einer Welt, in der wir uns daran gewöhnt haben mit allem und jedem über soziale Medien in Kontakt zu bleiben, kann es schon in einer regelrechten Krise ausarten, wenn wir uns tagelang nicht mehr bei Facebook einloggen können. Und was ist erst mit den Leuten, die der Arbeit wegen für Monate oder Jahre nach China ziehen müssen? Müssen diese einfach hinnehmen, dass Facebook sich für sie erledigt hat, nur weil sie zufällig in China arbeiten? Zum Glück ist die Antwort NEIN. 
 
Es gibt ein paar populäre, sichere und legale Möglichkeiten, wie man in China auf Facebook zugreifen kann und das auch noch völlig kostenfrei. Hier sind die drei beliebtesten Optionen, mit denen man die Great Firewall umgehen, um so nicht nur auf Facebook sondern auch auf alle anderen Webseiten zugreifen kann.
 
 
1. VPN
 
 
Der populärste und sicherste Weg auf eine blockierte Website zuzugreifen ist über ein VPN, ein Virtual Private Network. 
 
Was ist ein VPN?
 
Ein VPN-Dienst verschleiert Ihre echte IP-Adresse und umgeht die Firewall Ihres Internet Service Providers, so dass Sie auf alle Webseiten zugreifen können, sogar auf solche, die in Ihrem Land geblockt sind. 
 
Mit einem VPN-Dienst können Sie im Internet surfen, ohne dabei irgendwelchen Beschränkungen zu unterliegen, egal ob geografisch oder auf eine andere Art und Weise. Ein VPN bietet auch immense Sicherheitsvorteile und Anonymität, da Ihre echte IP-Adresse verborgen bleibt und Drittparteien so nicht in der Lage sind Ihre Browsing-Aktivitäten zu verfolgen oder Ihre Datenströme abzufangen. 
 
Wie funktioniert ein VPN?
 
Es gibt hunderte von VPN-Anbietern, unter denen man auswählen kann. Jedes Angebot hat hierbei seine eigenen Nutzungsbedingungen und individuellen Funktionen. 
 
Ein VPN-Anbieter hat normalerweise Server an verschiedenen Standorten. Wenn Sie sich also in China über einen VPN-Dienst ins Internet einwählen, dann wird Ihre Anfrage an einen Server außerhalb Chinas weitergeleitet, so dass die in China eigentlich geblockte Website aufgerufen werden kann.  
 
 
2. Proxy-Website
 
 
Eine billigere und praktischere Alternative zu einem VPN, mit der sich ebenfalls auf Facebook zugreifen lässt, ist eine Proxy-Website. Allerdings hat das Ganze auch seine Schattenseiten. Schauen wir uns mal an, wie es funktioniert.
 
Was ist eine Proxy-Website?
 
Wie der Name suggeriert, ist eine Proxy-Website nur dazu da, um die Identität des Nutzers zu verschleiern, und um so als Gateway den Zugriff auf geo-blockierte Websites zu ermöglichen. Über eine Proxy-Website können Sie auf blockierte Websites zugreifen, indem Sie Ihrem Internet Service Provider vortäuschen, dass Sie von einem ganz anderen Standort aus auf diese Website zugreifen.
 
Wenn Sie beispielsweise von China aus über eine US-basierte Proxy-Webseite auf Facebook zugreifen, dann wird zwar die Datenverbindung Ihres Internetanbieters genutzt, allerdings mit der Information, dass Sie Facebook von den USA aus nutzen, so dass Sie nicht der Great Firewall zum Opfer fallen. 
 
Wie funktioniert ein Proxy?
 
Man benötigt kein Abo oder Ähnliches, um auf eine Proxy-Website zuzugreifen. Tatsächlich muss man sich überhaupt gar nichts auf sein Endgerät herunterladen. Die Anwendung ist komplett webbasiert und kann direkt über Ihren Browser aufgerufen werden. 
 
Einer der größten Nachteile von Proxy-Webseiten ist, dass die Nutzung nicht direkt legal ist und daher das Problem auftritt, dass man Subjekt von Online-Überwachungsmaßnahmen wird. Die chinesische Cyber-Polizei ist technisch fortgeschritten und hat fast alle der viel genutzten Proxies gesperrt. 
 
Allerdings werden täglich neue Proxies online gestellt. Man muss sich also nur gut informieren, welche Proxies aktuell genutzt werden können, um in China auf Facebook zugreifen zu können. 
 
 
3. TOR
 
 
TOR steht für The Onion Router und nutzt ein komplexes Verschlüsselungsverfahren, um Ihre Identität zu verschleiern, so dass Sie damit geblockte Webseiten aufrufen können. 
 
Was ist TOR?
 
TOR ist eine Software, die man aus dem Internet als Paket auf einen USB-Stick herunterladen kann. Anschließend können Sie einfach den USB-Stick in Ihren Laptop einstecken und die TOR-Software nutzen, um in China auf Facebook oder andere geblockte Webseiten zuzugreifen. 
 
TOR ist absolut kostenfrei und bietet durch seinen Aufbau, entsprechend dem die Daten über mehrere Knotenpunkte auf der ganzen Welt umgeleitet werden, ein Höchstmaß an Verschlüsselung 
 
Wie funktioniert TOR?
 
Das TOR-Netzwerk nutzt seinen eigenen Browser und kann daher nicht über einen der üblichen Browser wie Chrome oder Safari aufgerufen werden. Zwar kann man so sicher auf alle geblockten Webseiten, inklusive Facebook, zugreifen, aber wegen der starken Verschlüsselung ist die Datenübertragung sehr langsam. 
 
Die chinesische Cyber-Polizei versucht schon lange TOR zu blocken, bis jetzt ist es ihnen aber nur gelungen den HTTP-Link zu sperren. Es ist sinnvoll zu checken, ob TOR Ihre Anforderungen erfüllt, bevor Sie sich voll und ganz darauf verlassen. 
 
 
Fazit: Für welche Option sollten Sie sich entscheiden?
 
Obwohl sich alle der drei oben genannten Methoden für einen sicheren Zugriff auf Facebook in China eignen, haben alle ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Proxy-Webseiten und TOR sind geringfügig weniger zuverlässig, da sie eines der Hauptziele von Cyber-Cops sind. VPNs hingegen sind deutlich zuverlässiger, sind aber nicht immer kostenfrei, weshalb Sie vermutlich ein monatliches, vierteljährliches oder jährliches Abo abschließen müssen. 
 
Viele VPN-Anbieter bieten allerdings einen kostenfreien Test oder eine Geld-zurück-Garantien an. Wir empfehlen Ihnen einfach alle drei Optionen auszutesten, um so herauszufinden, welche der Möglichkeiten für Sie am besten funktioniert, bevor Sie sich dann final auf eine davon festlegen. 
 
 
 

Astro Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Ich würde gerne über coole Neuigkeiten informiert werden
Und auch gerne kostenlose Spiele, Demos und andere witzige Angebote erhalten
Abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Unser monatlicher Newsletter wird Sie auf den Mond bringen…
Nun, vielleicht nicht wirklich, aber Sie werden einige neue großartige Programme entdecken, welche erhältlich sind und Sie werden mit diesen viele tolle Dinge machen. Außerdem hält dieser Sie mit all den heißesten Sachen am Laufenden. Es ist einfach diesen wieder abzubestellen, warum geben Sie dem Ganzen also nicht eine Chance!