Laden Sie kostenlos Spiele und Software für Windows herunter
Suchen
Suchen Sie hier, z.B.: WinZip, Skype, Photoscape

Die besten Ad-Blocker für sicheres Surfen

Werbeanzeigen, die erscheinen, wenn Sie eine Website öffnen, sind nicht nur lästig sondern auch ein Sicherheitsrisiko. Solche Werbeanzeigen werden oft von Dritten erstellt, die sich unberechtigt und unbemerkt Zugriff auf Ihre Daten verschaffen möchten. Solche Werbung ist ein Einfalltor für Malware, die dann Ihre Geräte infiziert und dazu führt, dass noch mehr Werbung angezeigt wird. 

Deshalb sollten Sie einen guten Ad-Blocker nutzen, der Ihre Identität schützt und Viren daran hindert Ihr Gerät zu befallen. Selbst wenn Sie Werbeanzeigen nicht blocken möchten, sollten Sie trotzdem einen Ad-Blocker einsetzen, da Webseiten so schneller laden, weniger Datenvolumen verbraucht wird und das Surfen im Internet allgemein sicherer wird. 

Unten haben wir für Sie die besten Ad-Blocker (kostenfreie und kostenpflichtige) bewertet, so dass Sie ein hohes Sicherheitslevel erreichen können, ohne dabei Kompromisse eingehen zu müssen. 
 

AdBlock
 
AdBlock tut, was es soll, ohne dass Sie etwas dafür bezahlen müssen. Es ist der beste, kostenfreie Anbieter, da den Nutzern ermöglicht wird, die Einstellungen zu personalisieren, zwischen verschiedenen, voreingestellten Filtern auszuwählen, spezifisch Werbung zu blocken und Whitelists zu erstellen. Mit AdBlock können Sie in den Blocking-Einstellungen festlegen, welche Arten von Werbung Sie sehen möchten und welche nicht. 

AdBlock legt höchsten Wert auf Datenschutz und erfordert keinen Login, fragt keine persönlichen Daten ab und zeichnet Ihre Online-Aktivitäten nicht auf. Eine weitere tolle Funktion ist die Möglichkeit, Werbeanzeigen bei YouTube zu blockieren, die sonst vor jedem Video eingeblendet werden. 

AdBlock funktioniert mit Chrome, Safari und Opera.  
 

AdFender 
 
Nutzer von AdFender können über TOR sicher und anonym im Internet surfen. Es ist eine tolle Option für alle, die nicht nur Werbeanzeigen, sondern auch Pop-Ups blocken wollen. Mit AdFender können Sie die Einstellungen ganz an Ihre Anforderungen anpassen und Online-Tracker und Malvertisements blocken. Außerdem können Sie so Ihre Surfgeschwindigkeit erhöhen und sämtliche Profiling-Cookies verhindern. 

AdFender wird als Browser-Plugin für Chrome, Firefox, Microsoft und Opera bereitgestellt. Als Plattform wird jedoch nur Windows unterstützt. AdFender ist ein kostenpflichtiger Ad-Blocker, bietet aber einen gratis Test an, durch den Sie die Funktionen erstmal testen können, bevor Sie eine Lizenz kaufen.  
 

AdLock
 
AdLock haben wir in diese Liste aufgenommen, da es über das reine Blocken von Werbung hinaus noch viele weitere Vorteile bietet. Es ist ein multifunktionaler Ad-Blocker, der für Sie nicht nur Werbeanzeigen blockt sondern auch Ihre Identität schützt, Ihr monatliches Datenvolumen entlastet und HTTPS-Seiten filtert.  Mit AdLock sind Sie sicher vor Pop-Up-Werbung, Video-Ads und Werbung mit verstecktem Crypto-Mining. 
Genau wie AdFender ist AdLock nicht kostenfrei, bietet aber eine 14-tägige, kostenlose Testperiode. Der Dienst funktioniert nur mit Windows und Android. 
 

Trustnav Adblocker
 
Trustnav AdBlocker ist ein Angebot eines Sicherheitsunternehmens. Sie können sich also sicher sein, dass Sie mit diesem Ad-Blocker das Beste vom Besten erhalten. Aber leider gibt es auch ein paar Schwachstellen. Trustnav hat zwar ein einfach anzuwendendes Blocking-Interface, aber leider sind die Optionen beschränkt. Es gibt nur einen Toggle, mit dem man den Ad-Blocker an oder ausschalten kann und somit alle oder einige Werbeanzeigen blockiert. Sie können auch auswählen, ob Sie Benachrichtigungen erhalten möchten oder nicht. Insgesamt werden Werbeanzeigen dann optimal geblockt! 

Das Angebot ist gratis und kann nur für Firefox und Chrome heruntergeladen werden. 
 

AdBlocker Genesis Plus
 
AdBlock Genesis Plus haben die gleichen Entwickler herausgebracht, die auch hinter uBlock Origin und AdBlock Style stehen. Obwohl der Code von Genesis Plus dem der Vorgänger ganz ähnlich ist, gibt es genügend Änderungen, um sagen zu können, dass es sich hier doch um ein neues, eigenständiges Programm handelt. Neben dem Blocking von Werbeanzeigen wird auch Tracking effektiv unterbunden, um den Nutzern ein höheres Datenschutzlevel zu bieten. Leider werden nicht alle Werbeanzeigen geblockt, aber es gibt einen Button „Element blocken (block element)“, mit dem man dann auch diese Ads blocken kann. 

Genesis Plus ist äußerst beliebt und hat weltweit über 100.000 Nutzer. Chrome ist der einzige Browser, mit dem man diesen Dienst nutzen kann.   

NoScript
 
Dies ist ein Firefox-Plugin und blockiert eigentlich nicht direkt Werbeanzeigen. Was passiert ist, dass jede Form von Script, wie etwa Flash, Javascript und Java daran gehindert wird zu laden. So werden Anzeigen indirekt daran gehindert auf den Websites aufzutauchen. Zwar werden so sämtliche Arten aggressiver Ads geblockt, aber nicht die Werbeanzeigen vor Videos. 

NoScript bietet diverse Optionen, mit denen man festlegen kann, welche Scripts geladen und welche geblockt werden sollen.
 

Incognito Adblocker for Firefox
 
Incognito Adblocker ist dank seiner umfassenden Funktionen vielleicht das beste Angebot am Markt. Der Dienst macht seinen Job gut und blockiert fast alle Ads, außer ein paar wenigen Auto-Play-Ads auf bestimmten Websites. Das Angebot ist außerdem gratis, verlangt keinerlei persönliche Daten und hat sehr gute Nutzerbewertungen.

Mit einem Klick lässt sich ein Inkognito-Modus starten und Sie können den Code der Website, die Sie besuchen analysieren. In den Einstellungen können Sie auch eine Whitelist anlegen, so dass bestimmte Ads und Webseiten nicht mehr geblockt werden. 
 

Microsoft Edge
 
Microsoft ist bei den Usern vielleicht nicht sonderlich beliebt, aber die Blocking-Funktionen von Microsoft Edge sind ziemlich beeindruckend. Edge blockiert alle Arten von Werbeanzeigen, inklusive Auto-Play-Videos, erlaubt gleichzeitig guten Pop-Up-Ads aber das laden. Leider funktioniert das Ganze nicht reibungslos.  Im Gegensatz zu vielen anderen Blocking-Programmen ist bei Edge alles bereits voreingestellt und diese Einstellungen lassen sich nicht ändern. Nutzer können also keine Whitelist mit bestimmten Werbeanzeigen oder Webadressen anlegen. Außerdem werden auch einige Pop-Ups blockiert,  die für die Funktion der Website notwendig sind.
 
 Und das ist das Ende dieser Liste! Letztendlich hängt alles von Ihren Anforderungen ab. Lesen Sie sich die Bewertungen der Anbieter gut durch, um sicherzugehen, dass es sich um legitime Ad-Blocker handelt. In den Stores findet sich massig Malware, getarnt als AdBlocker, weshalb es absolut notwendig ist, dass Sie darauf achten nichts herunterzuladen, was im Endeffekt Ihre persönlichen Daten kompromittiert. 

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und hoffen, dass wir Ihnen damit bei Ihrer Suche nach einem guten Ad-Blocker helfen konnten. 
 
 
 

 

Astro Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Ich würde gerne über coole Neuigkeiten informiert werden
Und auch gerne kostenlose Spiele, Demos und andere witzige Angebote erhalten
Abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Unser monatlicher Newsletter wird Sie auf den Mond bringen…
Nun, vielleicht nicht wirklich, aber Sie werden einige neue großartige Programme entdecken, welche erhältlich sind und Sie werden mit diesen viele tolle Dinge machen. Außerdem hält dieser Sie mit all den heißesten Sachen am Laufenden. Es ist einfach diesen wieder abzubestellen, warum geben Sie dem Ganzen also nicht eine Chance!