Laden Sie kostenlos Spiele und Software für Windows herunter
Suchen
Suchen Sie hier, z.B.: WinZip, Skype, Photoscape

Alles was Sie über VPN wissen müssen


Überall in der Welt des Internet hört man Menschen über Privatsphäre und Onlinesicherheit sprechen – insbesondere im Rahmen der DSGVO. Es hat sich durch die zunehmenden Berichterstattungen über Datenmissbrauch und die Verwendung unserer Daten im Internet zu einem wichtigen Thema entwickelt. Im Zusammenhang mit dieser Debatte über Privatsphäre kommt auch häufig das Thema VPN zur Sprache – Virtuelle private Netzwerke.
 

Damit Sie ein besseres Verständnis davon bekommen, was ein VPN genau ist, haben wir uns dazu entschlossen, diesen einsteigerfreundlichen Guide zu verfassen. Hier erhalten Sie klare und verständliche Informationen darüber, was ein VPN ist und wie warum Sie es verwenden sollten. Das mag sich zunächst sehr technisch und kompliziert anhören, das ist es aber eigentlich nicht. Wenn Sie unseren Guide komplett lesen, wissen Sie alles, was Sie über VPNs wissen müssen.
 

Fangen wir zunächst mit der Bezeichnung an. Aus dem Namen geht hervor, dass es sich um ein virtuelles privates Netzwerk handelt, das außer der vorgesehenen Person von niemandem sonst genutzt werden kann. Gleichzeitig erfolgt der Zugriff auf das Netzwerk ‘virtuell‘, also über einen Computer oder ein mobiles Endgerät. 

 

VPN einfach erklärt 
 

Vereinfacht dargestellt, besteht  ein virtuelles privates Netzwerk aus einer Gruppe von Servern, mit denen sich Nutzer über ihren Internetanbieter verbinden. Wenn sich ein Anwender über eine Einzelverbindung (Session) mit einem VPN-Dienst verbindet, bleibt die Session so lange aktiv, bis eine neue Session gestartet wird. Beim Verbinden zu einem VPN-Netzwerk wird ein sogenannter „Tunnel“ Prozess gestartet, über den ermöglicht wird, dass sich die VPN-Server in der virtuellen Welt so verhalten, als seien sie ihr Heimnetzwerk.
 

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das, dass Sie für einen sicheren Raum innerhalb des Internets für sich selbst erschaffen, von dem aus Sie alle Tätigkeiten ausüben können, die sie üblicherweise über das Internet erledigen. Wenn Sie beispielsweise von diesem sicheren Raum aus im Internet surfen, werden alle Informationen, die Sie abrufen und verschicken, verschlüsselt. Dies erhöht die Sicherheit und verbessert die Privatsphäre im Netz. 
 

Durch das ‘Tunneling‘ ist es für Ihren Internetprovider oder auch andere, noch mächtigere Organisationen, unmöglich, Ihre Informationen abzurufen oder Daten zu verfolgen, die Sie senden und empfangen. Sie können sich dadurch im Internet anonym bewegen, ohne dass jemand Ihre Tätigkeiten verfolgen bzw. tracken kann, was Sie gerade tun. 

 

Warum sollte man ein VPN nutzen? 
 

Sicherheit
 

Ein VPN verfolgt hauptsächlich das Ziel, den Sicherheitsstandard zu erhöhen, wenn man online ist. Da alle empfangenen und gesendeten Daten verschlüsselt werden, ist es für Cyber-Kriminelle erheblich schwieriger, Daten abzufangen oder sich in anderer Weise in die Verbindung zu hacken. Wenn Sie sich beispielsweise beim Online-Banking einloggen und Ihre Zahlungs- bzw. Kontodaten eingeben, ist es für einen Angreifer nahezu unmöglich, Informationen abzufangen, zu sehen was

Sie tippen oder Ihr Konto zu stehlen.  
 

Die Verwendung eines VPN-Dienstes ist vom Sicherheitsaspekt her insbesondere dann sehr empfehlenswert, wenn Sie sich über öffentliche und unsichere Netzwerke wie beispielsweise über das WLAN am Flughafen verbinden. Solche Netzwerke sind in der Regel ungeschützt, was für Hacker geradezu eine Einladung ist, Ihre Daten und Informationen abzugreifen. 

 

Privatsphäre

 

Der zweite sehr wichtige Grund, der für die Verwendung eines VPNs spricht, ist Ihre Privatsphäre im Internet. Was Sie sich online anschauen, herunterladen, lesen oder schreiben geht niemanden etwas an und niemand sollte in der Lage sein, Ihre Aktivitäten zurückverfolgen zu können. Allerdings können Aktivitäten über Web-Tracker wie Cookies dennoch verfolgt werden, obwohl der Datenverkehr Ihres Rechners über ein VPN verschlüsselt ist.

 

Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass ein VPN zwar Ihren Netzwerk-Traffic schützt und verhindert, dass andere Ihre Kommunikationen und Interaktionen sehen kann, es verhindert aber nicht, dass Web-Applikationen wie Cookies mit Ihnen kommunizieren und Sie über diesen Weg tracken können. 

 

Standortwechsel
 

Dies ist ebenfalls ein sehr wichtiger Grund, der für einen VPN-Dienst spricht. Sie können den Dienst nutzen, um virtuell Ihren Standort zu wechseln. Denn durch den VPN-Dienst wird Ihre IP-Adresse geändert. Daher können andere Personen im Internet über Ihre IP-Adresse keine Rückschlüsse mehr auf Ihren physischen Standort ziehen. 
 

Wenn Sie beispielsweise gerne online am einarmigen Banditen zocken, was in Ihrem Land möglicherweise illegal ist, können Sie über einen VPN dafür sorgen, dass es den Anschein hat, als spielten Sie von einem anderen Land aus, in dem Online-Glücksspiel legal ist. So können Sie gefahrlos und nach Herzenslust spielen. 
 

Außerdem können Sie über den Standortwechsel Filme anschauen oder Dienste anderer Länder nutzen, die eigentlich per Geo-Blocking in Ihrem Land gesperrt sind. Sie können ein VPN sogar dazu verwenden, den Anschein zu erwecken, sie würden sich von Ihrem Heimatland aus einloggen, obwohl Sie vielleicht auf Reisen. So können Sie Dienste, die auf Ihr

Heimatland beschränkt sind, von überall auf der Welt nutzen. 
 

Reduziert ein VPN die Internet-Geschwindigkeit? 
 

Ein VPN verringert zwar die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung, aber nicht erheblich. Der Grund dafür liegt in der Umleitung der Daten über einen VPN-Server, was zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem benötigt die Verschlüsselung der Daten Zeit und Rechenleistung. Wenn Sie allerdings einen guten VPN-Dienst nutzen, bleibt die Internetverbindung schnell und stabil, sodass der Geschwindigkeitsverlust minimal ausfällt und Ihre Online-Erfahrung kaum negativ beeinträchtigen wird. 
 

Es ist daher wichtig darauf zu achten, dass der gewählte VPN-Dienstleister nicht mit langsamen Servern arbeitet. Falls dies der Fall ist, werden Sie sofort einen deutlichen Unterschied in der Geschwindigkeit feststellen. Auf der anderen Seite sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass die Server so nah wie möglich an Ihrem Heimatstandort liegen. Wenn Sie sehr weit entfernt von Ihnen sind, müssen die Daten schlichtweg einen deutlich weiteren Weg zurücklegen, was aus rein physikalischen Gründen schon dazu führt, dass die Verbindung langsamer wird.

 

Kann ein VPN auf mehreren Endgeräten genutzt werden? 
 

Üblicherweise hängt dies von Ihrem Internetanbieter ab. Allerdings bieten heute alle professionellen VPN-Dienstleister Kontenzugänge für mehrere Endgeräte an, sodass Sie sowohl vom Desktop-Computer als auch vom Laptop, Tablet oder Smartphone Zugriff auf das VPN haben. Dabei funktioniert die gesamte Verbindung auf allen Endgeräten stets nach dem gleichen Prinzip und bietet daher alle Vorteile, die Sie vom Desktop-Computer gewohnt sind.
 

Darüber hinaus stellen die meisten hochwertigen VPN-Dienstleister wie beispielsweise ExpressVPN mehrere VPN-Verbindungen zur Verfügung, die Sie parallel nutzen können. So kann eine Person sich mit dem Desktop-Computer verbinden, während eine andere Person den gleichen Account vom Smartphone aus nutzen kann. In den meisten Fällen erlauben VPN-Dienste zwischen drei und fünf parallele Verbindungen. 
 

Gibt es kostenlose VPN-Dienste? 
 

Ja, es gibt in der Tat auch kostenlose Alternativen. Allerdings sollten Sie dabei stets im Hinterkopf behalten, dass für einen ordentlichen VPN-Dienst, den ein Unternehmen betreibt, eine gute Server-Infrastruktur und kontinuierliche Wartungsarbeiten erforderlich sind. Ein VPN-Dienstleister ist ein ernstzunehmendes Unternehmen, in dem Menschen hauptberuflich arbeiten – und das tun sie in der Regel ungern umsonst. Aus diesem Grund bieten gute VPN-Dienstleister wie TunnelBear ​ in der Regel stark limitierte Gratiszugänge, über die sich das wahre Potential eines VPN nur erahnen lässt. 
 

Das Ziel ist hierbei, Sie davon zu überzeugen, ein Premiumangebot wahrzunehmen, wenn Sie sich selbst von der Qualität der Dienstleistung überzeugen konnten und verstanden haben, was ein guter VPN-Dienst zu leisten im Stande ist und dass ein solcher Service etwas wert ist. Man kann die kostenlosen Dienste als Probephase verstehen, was aus Sicht des VPN-Dienstleisters sicherlich ein sehr faires Angebot ist.
 

Wenn Sie über einen VPN-Dienstleister stolpern der behauptet, für seine Leistung keinerlei Gegenleitung zu verlangen, sollten Sie vorsichtig sein, denn es ist durchaus möglich, dass solche Dienstleister versuchen, Ihre Daten auszuspähen, um sie zu Webezwecken verkaufen zu können. In seltenen Fällen kann es sogar vorkommen, dass Sie schlichtweg einen Teil der Bandbreite Ihrer Internetverbindung stehlen wollen. 

 

Zusammenfassung

 

Unterm Strich handelt es sich bei einem VPN um ein sehr nützliches Tool, das viele Vorteile für Internetnutzer bietet. Natürlich gibt es immer auch Menschen, die ein VPN für fragwürdige Zwecke missbrauchen. Die Intention hinter dem Internet ist natürlich, es für sinnvolle und gute Zwecke zu nutzen und es wird lediglich von einigen Menschen missbraucht. Mit einem VPN können Sie Ihre Privatsphäre schützen und sich online sicher bewegen, was heutzutage von großer Bedeutung ist.
 

 

Astro Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Ich würde gerne über coole Neuigkeiten informiert werden
Und auch gerne kostenlose Spiele, Demos und andere witzige Angebote erhalten
Abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Unser monatlicher Newsletter wird Sie auf den Mond bringen…
Nun, vielleicht nicht wirklich, aber Sie werden einige neue großartige Programme entdecken, welche erhältlich sind und Sie werden mit diesen viele tolle Dinge machen. Außerdem hält dieser Sie mit all den heißesten Sachen am Laufenden. Es ist einfach diesen wieder abzubestellen, warum geben Sie dem Ganzen also nicht eine Chance!